previous arrow
next arrow
Slider

CGC

Child Guidance Centre

Das Child Guidance Centre (CGC) ist eine anerkannte Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Indien. Gegründet wurde das CGC 1973 als Schule für Menschen mit Behinderungen von einer klinischen Psychologin. Im Jahre 1999 übernahm Dr. P. Frank Viswanath die Schule. Seit 2001 wird das CGC von dem Mosbacher Verein „Partnerschaft In Einer Welt e.V.“ unterstützt und begleitet. Ein Merkmal der Arbeit des Child Guidance Centre ist es, dass dort Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und Religionen gemeinsam arbeiten.

Unter dem Motto: „Reaching the Unreached“ (Die Unerreichten erreichen) arbeitet das CGC an der Vision einer Gesellschaft, in der Menschen mit Behinderungen, sozial schwache Menschen und diejenigen die von der Gesellschaft nicht beachtet werden, die selben Möglichkeiten, Privilegien und Rechte erhalten, wie alle Anderen auch.

Die Mission des Child Guidance Centres ist es, ihre Vision mit besonderem Fokus auf Menschen mit Behinderungen, Straßenkinder, die Kinderarbeit, Waisenkinder, die Alten und die Unbeachteten zu realisieren.

Für all diese Menschen hat das Child Guidance Centre in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte gestaltet, in denen Hilfe zur Selbsthilfe geleistet wird. Eine Übersicht über diese Projekte sehen Sie weiter unten und zu unseren kleineren Projekten kommen sie hier.

„Caring for the handicapped is a religion, serving them is like serving god.“

 

Santosh

>
Harald Human Ressource Academy
>
Happy Home
>
Vocational Training Centre
>
Förderschule Santosh

BHH

>
Community Radio Station
>
Ranjan Babu Vocational Junior College
>
Tobi School

Guntur

>
Community Health Station
>
Harald Holistic Rehabilitation Facility
>
Trauma Center